(Durch Anklicken der Bilder vergrößern sie sich.)

 


Was war heute los? Mein Blog


Wir haben mittlerweile 2017 und ich werde dieses virtuelle Tagebuch schließen. Als Historie lasse ich diesen geschlossenen Blog aber bestehen, dann habt ihr was zum Lesen ;-)

08.11.2015
Hallo liebe Mitstreiter,
heute ist Sonntag und das Wetter ist traumhaft. Vorgestern hatte ich das aktuelle Magazin "Perspektiven" von Coloplast in der Post. Man kann mit etwas Glück ein Exemplar gewinnen und das Buch wird im Magazin nochmal kurz vorgestellt. Sowas macht mich stolz :-) Ich habe soeben zwei Spenden für die DMSG und die Nathalie Todenhöfer Stiftung getätigt; denn -wie versprochen- geht nach jeder Margenabrechnung ein Teil an diese beiden Institutionen.
Ich wünsche euch allen einen traumhaften Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche.



22.10.2015

In der aktuellen Ausgabe von "aktiv", dem Magazin der dmsg, ist eine kleine Beschreibung von Madame Sabotage. Ich habe mich sehr gefreut, als ich heute ein paar Exemplare der Zeitschrift im Postkasten hatte.

21.10.2015
Madame Sabotage war in der vergangenen Woche auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. (Oben rechts steht sie.) Ich hoffe, dass unsere Madame hierdurch noch einen "Schub" nach vorn macht.

Das Bild habe ich heute freundlicherweise vom BoD Verlag erhalten. Danke an dieser Stelle!

15.09.2015
Hallo meine Lieben: Hier schon mal die Info, wo der Stand von BoD sein wird auf der Frankfurter Buchmesse: Da ist er

Ob ich persönlich vor Ort sein werde, weiß ich noch nicht. Ich muss mal einen Gang runterschalten im Moment....
Ich halte euch auf dem Laufenden!
Eure Heike


06.09.2015

Ich freue mich riesig: Ich habe die Zusage von BoD bekommen, dass Madame Sabotage mit zur Frankfurter Buchmesse reisen darf. Das Crowdfunding mit eurer Unterstützung und meine Mühen haben sich also bezahlt gemacht. Auf dem Messestand von BoD ist das Buch dann also vertreten. Ich werde heute gleich die Rechnung für den Messeauftritt bezahlen und bedanken mich an dieser Stelle nochmal bei allen, die mich beim Crowdfunding vor einigen Monaten unterstützt haben. Danke :-)


29.07.2015
Ich habe vor kurzem von einem ehem. Arbeitskollegen, mit dem ich immer noch in Kontakt stehe, folgende Worte zum Thema "Umgang eines Nichtbetroffenen mit MS" bekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Ich habe mich sehr über seine offenen Worte gefreut und auch wenn wir MSler meist erwarten, dass jemand Verständnis und Mitgefühl hat, so kann ein Gesunder doch eigentlich gar nichts von unserem Schicksal nachempfinden. Einige können das vielleicht, aber das ist wohl eher die Ausnahme.


Er schrieb mir Folgendes: "...Und ja, ich gestehe, auch ich finde es schwierig über Krankheit zu sprechen. Anteilnahme zu zeigen, ohne mitleidig zu wirken. Mut zu machen, ohne dass es leichthin gesagt klingt. Was weiß denn ich schon, wie Du Dich fühlen musst. Meine kleinen Wehwehchen sind doch im Verhältnis nichts. Und wenn ich was Ernshaftes hätte, dann kann doch leicht der Verdacht aufkommen, wie ein Wettbewerb, wer hat die schlimmere Krankheit. Ich werde mir einfach mal Dein Buch kaufen! ..."

Wünsche euch eine schöne restliche Woche, heute ist immerhin schon Mittwoch :-)

Eure Heike


09.07.2015

Ganz frisch und soeben bestätigt: Das Notizheft ist ab sofort mit der

ISBN 9783738622171 für 5,60 Euro über den Handel erhältlich.

Hier zum Beispiel: BoD

Wie heißt die kleine Schwester von Madame Sabotage?
Richtig: Mrs. Shit. :-)

08.07.2015

Ich habe gestern mein Probeexemplar zum Notizheft erhalten, welches mir vor einiger Zeit in den Sinn kam.
Ich bin sehr zufrieden und habe nun eine ISBN beantragt, damit es überall erhältlich sein wird.

Es soll 5,60 kosten.

Ich habe hier auf der Homepage eine neue Seite für "Mrs. Shit, die kleine Schwester von Madame Sabotage" eingerichtet. Wie ich auf das Cover gekommen bin (was ich persönlich übrigens sehr stylish finde) erkläre ich hier ebenfalls.


Ich informiere euch, sobald die ISBN läuft und das Buch verfügbar ist.


Habt eine schöne restliche Woche!

Eure Heike


06.07.2015
Macht euch die Hitze auch so zu schaffen? Um meinen Kopf etwas frei zu kriegen, habe ich mal wieder eine meiner Ideen umgesetzt. Besser gesagt zwei: Und zwar handelt es sich um ein kleines -vorgedrucktes- Notizbüchlein, in dem man seine MS etwas dokumentieren kann.
Ich hatte immer nur Schmierzettel, auf denen ich mir Notizen gemacht habe und wenn ich mal was nachsehen wollte (wann ging es mir mit welchem Medikament gut oder schlecht oder wann genau hatte ich meine Schübe), dann musste ich erst einmal kramen und wühlen, bis ich fündig wurde. Dafür habe ich nun ein vorgedrucktes Notizheft entworfen. Sobald es verfügbar ist, gebe ich euch Bescheid.

Die zweite Idee hat nichts mit MS zu tun, aber ist für mich ein ganz spannendes Projekt. Und zwar habe ich mein Manuskript zu meinem neuen Buch fertiggestellt. Da mein Vater irgendwann einmal sagte "Deine ganzen Autogeschichten musst du mal aufschreiben" habe ich Nägel mit Köpfen gemacht und das getan. Wir sind jetzt noch mit dem Lektorat beschäftigt und ich denke, dass es bis Ende Juli im Handel erhältlich sein wird. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Morgen habe ich einen Termin bei meiner Neurologin; ich werde dem Praxisteam die restlichen Dosen vom Madame-Sabotage-Energy-Drink mitbringen, die vom Crowdfunding übrig geblieben sind. Eisgekühlt werde ich sie morgen verteilen. Mein MRT hat sich dank meines Schubes vor einigen Wochen verschoben. Am 22.07. muss ich also in die Röhre und danach werde ich mich entscheiden, ob ich wieder Medikamente nehme oder nicht. Kommt ganz drauf an, wie es nach dem letzten Schub in meinem Köpfchen aussieht....

(Aber trotz Herden im Kopf sind immer noch genug Ideen im Kopf).

 
Eine fröhliche Woche euch allen!

23.06.2015

Vielleicht haben es einige von euch schon bemerkt: die meisten Aktivitäten von Madame Sabotage laufen mittlerweile über Facebook. Warum? Weil ich über Facebook die Möglichkeit habe, mehr Menschen zu erreichen und interessante Links zum Thema MS / Forschungsfortschritt usw. zu teilen. Insofern braucht ihr keine Angst zu haben, dass das Projekt einschläft; es wurde nur etwas verlagert ;-)

Besucht mich einfach mal hier: Madame Sabotage auf Facebook


08.06.2015

In der vergangenen Woche habe ich einen netten Brief von der DMSG erhalten. Die DMSG hat sich wieder sehr nett für die Spende bedankt, die durch den Verkauf von Madame Sabotage zusammengekommen ist.

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die Woche.

Ich bin wieder voll im Einsatz, nachdem ich zwei Wochen auf Grund eines Schubes aus dem Verkehr gezogen war. Aber ihr wisst ja: wir lassen uns nicht unterkriegen ;-)

Viele Grüße, Eure Heike


...das Bild vergrößert sich, wenn ihr draufklickt. So könnt ihr es dann auch lesen....

27.05.2015
Gedanken zum MS Tag:
Heute zum MS Tag möchte ich eigentlich gar nicht viel Besonderes schreiben. Es ist wichtig, dass die Welt aufgerüttelt und informiert wird, aber unseren Kampf kämpfen wir jeden Tag des Jahres, nicht nur heute. Nach jedem Schub beginnt das Herausziehen aus dem Tief und dass man versucht, schnell wieder einigermaßen auf die Beine zu kommen. Ein Gesunder kann sich das nicht ansatzweise vorstellen. (Was ja auch eigentlich gut ist, denn man wünscht es keinem.) Ich wünsche euch allen von Herzen alles Gute und viel Kraft. Bitte verliert nie den Mut zu kämpfen.

 

Eure Heike

14.05.2015
Jetzt habe ich länger nichts geschrieben, und habe euch dafür einiges zu berichten. Als ich vor einigen Tagen bei Facebook so hoch- und runterscrollte fand ich plötzlich einen Bericht über Madame Sabotage von der DMSG. Das hat mich total gefreut, denn es ist das Werk, was hier im heimischen Wonzimmer entstanden ist ;-)
Zum Bericht kommt ihr hier: Bericht der DMSG über Madame Sabotage

Hochmotiviert und im Energierausch habe ich dann angefangen, sämtliche neurologische Kliniken und Praxen anzuschreiben, in ein paar Zeilen das Projekt vorzustellen und anzufragen, ob ich denen ein paar Flyer schicken darf. Und dann kam das, womit ich nie im Leben gerechnet hätte: Alle schickten mir eine Antwort und schrieben, wie berührt sie von dem Buchprojekt sind und dass sie sich freuen, wenn ich ihnen Flyer zum Auslegen schicke. Ausnahmslos alle haben sowas von nett und herzlich geschrieben, dass ich immer noch ganz geplättet bin ;-) Also werde ich in der kommenden Woche eine größere Postaktion haben....
Dann habe ich den Klappwürfel fertiggestellt. Was mache ich nun damit? Das weiß ich auch noch nicht :-P
Vielleicht verkaufe ich "Klappwürfel-Bausätze" mit Würfeln und allem, was man braucht und spende dann -wie beim Buch- einen Teil des Erlöses? Ich weiß es noch nicht. Wenn ich einen Plan habe, dann lasse ich ihn euch wissen. Das Video zum Klappwürfel könnt ihr euch auf der Facebook Seite von Madame Sabotage ansehen: Hier geht's lang.
Apropro Spenden; ich habe der DMSG und der Nathalie Todenhöfer Stiftung wieder eine schöne Spende fertiggemacht. Ich hoffe, dass auch im 2. Quartal 2015 wieder einiges zusammenkommt.

So, und nun wünsche ich euch einen schönen restlichen freien Vatertag :-)



26.04.2015
Ich hoffe, dass ihr alle ein schönes Wochenende hattet. Zum Wochenausklang möchte ich euch heute mal was Schönes zum Lesen empfehlen; und zwar das hier: http://www.dmsg-hamburg.de/wp-content/uploads/2011/11/RZ_GEMEINSAM_1-2015_screen-pdf.pdf Urte (auch MS betroffen) berichtet ab Seite 4 über das Pilgern. Von Urte gibt es im Buch übrigens auch ein paar Berichte zu lesen. Ich finde es wirklich respekteinflößend, was man trotz (oder gerade wegen) der MS alles erreichen kann. Urte kann stolz auf sich sein.
Ich werde heute Abend am Projekt "Klappwürfel" weiterarbeiten; das Fernsehprogramm gibt heute Abend nicht viel her ;-)
Also, meine Lieben, ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche!


23.04.2015

Inspiriert von einem Klappwürfel, der am Samstag im Bistro als Werbemittel auf dem Tisch stand, probiere ich mich nun selber dran. Ich möchte einen Madame-Sabotage-MS-Gutelaune-Klappwürfel kreieren. Nach meiner Recherche ist das professionelle Bedrucken und Herstellen viiiieeeel zu teuer. Also werde ich nun selber aktiv. Ok, bei meinem Prototyp habe ich gemerkt, dass ich besseres Klebeband und bessere Nerven und mehr Geduld brauche. Aber das wird schon. Die Beklebung mit schönen Motiven ist allerdings schon eingetütet. Es geht jetzt nur noch um's Grobe....


Die Wilhemshavener Zeitung hat über das Treffen berichtet. Ich finde, wir sehen alle sehr gut und zufrieden aus :-) (Gar nicht so wie typisch Kranke, wie es sich die Welt immer vorstellt...)
Das Bild zeigt nur einen Teil von uns; es waren wesentlich mehr da.
Danke nochmal für diesen netten Nachmittag!

PS: Per Klick auf's Bild vergrößert es sich, sodass man den Bericht auch lesen kann.

21.04.2015
Nun ist das Treffen in WHV schon einige Tage her und wir hatten einen sehr schönen Nachmittag mit netten Menschen und netten Gesprächen. Alle waren fröhlich und ausgelassen und ich fand es wirklich schön, den ganzen virtuellen Freunden mal in der Realität zu begegnen. Danke an dieser Stelle an die Organisation :-)


Heute erreichte mich eine Mail mit einem MS Newsletter, in der Madame Sabotage vorgestellt wird.  Ich habe die Datei hier auf der Seite veröffentlicht.


18.04.2015
Heute ist das Nordlichter-Gruppentreffen der Facebook-Gruppe "Die MS hat's nicht leicht mit mir". Gestern dachte ich nicht, dass ich es schaffe hinzufahren (danke an Fatigue und Heuschnupfen), aber ich werde da sein :-) Ich werde euch berichten, wie es war. Viele Grüße und einen schönen Tag!


16.04.2015
So, liebe Leute, Ostern ist vorbei und ich habe mich lange nicht mehr gemeldet. Wir sind zurzeit alle mit Heuschnupfen geplagt, das Auto ist kaputt und sowieso und überhaupt haben wir im Moment etwas viel um die Ohren. Am Samstag findet unser MS Gruppentreffen in Wilhelmshaven statt; da freue ich mich schon drauf. :-)
Die Margenabrechnung für das erste Quartal 2015 habe ich schon vorliegen und sobald das Geld vom Verlag bei mir eingegangen ist, dürfen sich die DMSG und Nathalie Todenhöfer wieder über eine Spende freuen. Diese wird zwar nicht so hoch wie die erste, aber der erste Hype um das Buch ist wohl auch erst einmal vorbei. Trotzdem geht es kontinuierlich weiter; so soll es ja auch sein. Für Juni/Juli ist ein Bericht über das Buch in einer Fachzeitschrift geplant und im Oktober geht es dann zur Buchmesse. Das sind im Moment so die Pläne unserer Madame.
Ich wünsche euch einen schönen Tag (hier scheint jetzt schon die Sonne) und verbleibe mit den besten Grüßen :-)
Eure Heike






Ich wünsche euch allen ein schönes (schubfreies) Osterfest, mit Harmonie und ohne Stress.

30.03.2015
Hallo liebe Unterstützer des Crowdfundings!
Ich habe heute die Projektbestätigung erhalten und somit auch die Liste mit allen Unterstützern herunterladen können.
Ich werde in dieser Woche eure Dankeschöns verpacken und verschicken.
Viele liebe Grüße und eine schöne Woche,
eure Heike


23.03.2015
Liebe Unterstützer des Crowdfundings, ich danke euch allen, dass das Projekt erfolgreich realisiert werden konnte.
Die Dankeschöns liegen hier alle schon parat und sobald ich von Startnext.de die Liste mit euren Kontaktdetails herunterladen kann, gehen die Dankeschöns auf Reisen.
Die Anmeldung für den Messebesuch habe ich bereits in die Wege geleitet.  :-)
Ich danke euch allen von Herzen und freue mich jetzt schon auf die Messe im Oktober.
Einen schönen Wochenstart,
eure Heike


16.03.2015
Einen schönen guten Morgen zusammen. Ehe ich gleich mit unserem Lütten zum Zahnarzt ins Krankenhaus muss, möchte ich euch noch eine Rezension zeigen, die ich eben beim Stöbern im Internet mit meinem Morgenkaffee gefunden habe. 
Sie betrachtet Madame Sabotage etwas "neutraler" und mit weniger "Euphorie", aber ich habe mich natürlich trotzdem gefreut, sie zu lesen. Schaut mal rein: http://www.meine-gesundheit.de/madame-sabotage

Da ich vermehrt Anfragen in Sachen Crowdfunding erhalte, wann denn die Dankeschöns verschickt werden: Wenn die Kampagne am 22.03. beendet ist, bekomme ich von Startnext alle Kontaktdaten und Adressen, so dass die Dankeschöns danach umgehend auf Reisen gehen.

Viele Grüße und einen schönen Tag,

eure Heike

11.03.2015
Der Endspurt beim Crowdfunding läuft. Bis zum 22.03. könnt ihr mich noch unterstützen. Als "besonderes Leckerli" habe ich noch einen weiteren Uhrentyp als Dankeschön geschaffen. Die "Brainstorming-Uhr" mit Metall-Gliederarmband. (Das Motiv ist grau und nicht, wie auf dem Bild, mit leichtem Rotstich.)
Ihr könnt die Uhr als Dankeschön auswählen, wenn ihr das Crowdfunding-Projekt auf startnext unterstützt. Zur Kampagne geht's hier.

03.02.2015
Das Crowdfunding läuft noch; die Fundingschwelle ist bereits erreicht. Ihr dürft euch nach wie vor aber weiterhin beteiligen und ich freue mich über jede Unterstützung. Vielleicht kommt noch so viel zusammen, dass ich selbst auch noch anreisen kann. :-)
Eben erreichte mich eine Mail, aus der ich euch einen Satz herauskopiert habe: "...Sie sind herzlich eingeladen an der kurzen Befragung (ca. 2-3 Minuten) zur Bewertung von Crowdfunding Kampagnen teilzunehmen. Sie wurden von mir ausgesucht, als eines der erfolgreichsten deutschen Crowdfunding Projekte. Ihre persönliche Meinung über den Mehrwert von Crowdfunding ist mir sehr wichtig.  ..."

Den wichtigen Satz habe ich euch mal fett dargestellt. Klingt das nicht geil? In Anbetracht der Tatsache, dass ich ja auch nur 500 Euro benötigte, ist Madame Sabotages Crowdfunding natürlich flux erfolgreich gewesen.
Aber, wie dem auch sei, egal ob wenig oder viel Geld, immerhin erfolgreich. Und für mich sind 500 Euro viel Geld, das kann ich euch sagen. :-)
Ich bin immer noch stolz, was wir gemeinsam geschafft haben; ohne alle Beteiligten hätte ich dieses Buchprojekt nie auf die Beine stellen können. Ende diesen Monats gibt es die nächste Margenabrechnung und somit geht natürlich sofort danach direkt wieder was an die DMSG und die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung.


23.02.2015
Hallo meine Lieben, wir haben gerade im Nieselregen einen kleinen Spaziergang gemacht und ich bin total erfrischt ;-)
Heute möchte ich euch einen Film empfehlen, den Ruth Stolzewski gemacht hat. Ich habe Sie über die Crowdfunding Kampagne kennengelernt.
Hier geht's zum Film: Film ab!


Nachsatz 22.02.2015
Ok, ich wollte früh ins Bett gehen. Das werde ich auch gleich tun, aber vorhin ist noch was ganz Tolles passiert, was ich euch noch eben gern berichten möchte:
Die Fundingschwelle (500,- Euro) wurde überschritten und somit gilt die Kampagne schon mal als ERFOLGREICH. Yeah :-) Chacka :-) Ich freu mich!!!!
Somit steht fest, dass Madame Sabotage zur Buchmesse angemeldet wird. Sollte noch etwas mehr Geld zusammen kommen, so werde ich persönlich auch zur Messe fahren und dort noch etwas die Werbetrommel rühren.
Mit diesem guten Gefühl werde ich jetzt nun auch endlich ins Bett gehen. (In der Hoffnung, dass ich dann morgen wieder fitter bin.)
Gute Nacht! Und vielen Dank an alle, die sich bis jetzt beteiligt haben.


Aaaaww, sind die schön! Gestern sind die Lesezeichen gekommen (schön mit Glitzer-Prägedruck), die ich zu jedem Buch dabeilegen werde, was über die Crowdfunding Kampagne bestellt wird.
Wir haben heute einen langen Spaziergang im sog. Teufelsmoor gemacht; meinen MS-Teufel hätte ich am liebsten gleich da gelassen (der Name passte ja schon). Ich bin heute irgendwie vollkommen k.o. und werde heute früh ins Bett gehen (und morgen dann unsere neuen Matratzen reklamieren, denn ich habe jeden Morgen Rückenschmerzen auf den Dingern) :-(
Ihr merkt, auch ich habe Tage, an denen es mal nicht so "tutti" ist, aber wer kennt das nicht... Also, meine Lieben, ich wünsche euch einen schönen Wochenausklang und morgen einen erfolgreichen Start in die neue Woche!


19.02.2015
Nach Regen kommt Sonnenschein :-)
In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Start in den Tag. 94% sind beim Crowdfunding bereits erreicht (und die Laufzeit beträgt noch über 30 Tage). Ihr dürft den Crowdfunding Link gern weiter teilen und verbreiten; nach oben gibt es schließlich keine Grenzen ;-)

Was passiert, wenn mehr zusammenkommt? Dann werde ich persönlich zur Messe fahren und für Madame Sabotage noch etwas mehr "Attacke machen" (wie mein Mann immer zu sagen pflegt).
Hier der Link, den ihr bitte gerne teilen dürft:
https://www.startnext.com/madamesabotage

17.02.2015
Darf ich vorstellen, mein gestriger kreativer Erguss. Euch kommt das Motiv sicherlich bekannt vor; man findet es auch im Buch wieder. Es war ein Brainstorming in der MS Gruppe bei Facebook ("Die MS hat's nicht leicht mit mir!"), bei dem jeder ein Wort nennen konnte, was ihm/ihr spontan beim Begriff MS einfällt. Diese Uhren kann man sich ab sofort als Dankeschön bei der Crowdfunding Kampagne auswählen. Ich bin vollkommen platt, dass schon 86% der Summe erreicht sind. Und wir haben noch über 30 Tage! Das ist super und ich möchte fast sagen, dass unsere Madame wie eine Rakete gestartet ist. Bin ganz happy und werde jetzt mit diesem guten Gefühl zur Arbeit fahren.
Einen schönen Arbeitstag wünsche ich euch!


14.02.2015
Heute ist Valentinstag. Mein Mann hat mir netterweise 200 Marshmellow-Herzen in einem riesen Glas geschenkt. YummiYummi.
Seit Beginn der Crowdfunding Kampagne sind schon 70 Euro zusammengekommen, für die ich mich ganz herzlich bedanke.
Heute scheint die Sonne und es wird langsam Frühling; wie schön.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und nicht zu viel Karnevalsstress; trinkt nicht so viel ;-)

 

13.02.2015, Nachsatz:
Die Crowdfunding Kampagne befindet sich nun in der Finanzierungsphase und ich hoffe auf große Unterstützung.  :-)


13.02.2015
Einen schönen guten Morgen! Bevor ich gleich zur Arbeit muss, möchte ich euch noch kurz berichten:
Die Lesung gestern war ein voller Erfolg. Es hatten sich nur 7 Gäste vorab angemeldet und ich hatte innerlich gehofft, dass doch noch mehr kommen. Und kurz vor Beginn strömten eine Menge Gäste ein, sodass sogar noch ein paar extra Stühle geholt werden mussten. Ich war ganz überwältigt. :-) Die Resonanz war durchaus positiv und es war ein geselliger Abend.
Ich bedanke mich bei allen, die da waren (und das vielleicht jetzt lesen); es hat Spaß gemacht!
Heute Morgen habe ich dann endlich von Startnext (Crowdfunding Kampagne) die Info bekommen, dass das Projekt jetzt soweit gecheckt und legitimiert ist und ich nun in die Finanzierungsphase gehen darf. Also, das heißt im Klartext, dass man nun nicht nur Fan werden und gucken kann, sondern dass man mich dann auch finanziell unterstützen kann, damit unsere Madame zur Buchmesse darf und dort ausgestellt wird. Ich hoffe, dass dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird...
Ich koche jetzt Kaffee und fahre dann zum Kindergarten und dann zur Arbeit.
Also, meine Lieben, macht's gut und habt nachher einen schönen Start ins Wochenende.

05.02.2015
Heute war ein sehr schöner Tag. Karoline Schulz von der Nordwest Zeitung hat ein sehr nettes Interview mit mir geführt, was Anfang der kommenden Woche gedruckt wird. Es wird voraussichtlich mal kein Bericht, sondern ein Interview; lassen wir uns überraschen. Heute Vormittag sind die "Dankeschöns" gekommen, die man als Unterstützer meiner Crowdfunding-Kampagne bekommen kann. Ist alles so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich warte jeden Tag, dass die Kampagne von der Start- in die Finanzierungsphase geht. *gespanntundaufgeregtmitdenFingernamtischkratz*
Dann habe ich endlich mal meine Armbanduhr reparieren lassen (ok, dem Glücklichen schlägt bekanntlich keine Stunde, aber die Uhr ist irgendwie doch sehr von Vorteil...)
Und als ich heute Abend nach Hause gekommen bin, da lese ich doch plötzlich auf Facebook, dass mich ein sehr lieber Mensch für den Hertie Preis nominiert hat. Wow!
Ich werde mir gleich noch ein Gläschen Likör gönnen und den Abend ausklingen lassen. Meine MS scheint das alles nicht zu beeindrucken, die ist ruhig und bleibt verkrochen in ihrem Kämmerlein (bzw. in meinem Hirn). Ach so, wo ich gerade von meiner MS schreibe, möchte ich ein paar Zeilen direkt an sie richten:
"Moin MS, auf die Frage heute, ob ich mich dich auch so bunt wie Madame Sabotage vorstelle, habe ich Karoline die Wahrheit gesagt. Wir sind uns nämlich mal im Traum begegnet und ich weiß, dass du ein braunes hässliches Monster bist. Das habe ich heute auch im Interview gesagt. Und wahrscheinlich halten mich jetzt alle für bekloppt, aber ich weiß eben, wie du aussiehst." Habt ihr auch ein Bild, wie eure MS aussieht?

Mit dieser Überlegung entlasse ich euch jetzt in einen zauberhaften Abend.
Eure Heike


04.02.2015
Heute sind die DIN A3-Poster gekommen, die ich in der kommenden Woche bei der Lesung am 12.02. in Ganderkesee aushängen werde. Der ein oder andere erkennt sich darauf vielleicht wieder ;-)
Heute werde ich mich um unser Garagentor kümern; das streikt gerade. Und da das Wetter heute sehr schön ist, werde ich mich mal gleich dick anziehen und etwas tüfteln ;-)

03.02.2015
Also, ich habe nun 51 Fans für das Crwodfunding und somit kann Madame Sabotage von der Startphase in die Finanzierungsphase gehen. (10 Fans bei Startnext.de waren hierfür Bedingung.) Nachdem ich etwas Probleme mit dem sog. BankIdent hatte, da zwei Banken unwissend, unfreundlich und inkompetent waren, habe ich gestern jedoch das BankIdent-Verfahren (was nur 3 Unterschriften waren und der Abgleich meines Persos) erfolgreich beendet. Nun ist die Anmeldung in der Post und ich hoffe, dass die Kampagne auf Startnext.de schnell freigeschaltet wird.
Die Laufzeit ist bis zum 18.03., denn wenn ich zu lange mit der Messe-Anmeldung warte, dann bekomme ich keinen Platz mehr. Ich freue mich über jede Unterstützung und für eure Hilfe könnt ihr euch auch tolle "Dankeschöns" aussuchen. Wie sich die ganze Crowdfunding-Geschichte entwickelt, erfahrt ihr natürlich hier in meinem Blog. Daumendrücken bitte!!

Ich habe mich grob auf meine Lesung am 12.02.15 vorbereitet. Allerdings werde ich das meiste "Freestyle" machen; habe mir nur einige Stichpunkte gemacht, damit ich den roten Faden nicht verliere. Um aufgeregt zu werden, ist ja noch etwas Zeit. Insofern mach ich mich jetzt noch nicht verrückt :-)

Hier in Bremen liegt etwas Schnee und es ist glatt draußen. Ich wünsche euch einen schönen frischen Tag!


30.01.2015
Eben habe ich mal in den Buchshop beim Verlag BoD geschaut: Madame Sabotage ist auf Platz 1.
So kann man doch beruhigt ins Wochenende starten! Klickt einfach mal hier: Bod Buchshop

Nachsatz 28.01.2015
Oh man, da habe ich Angst, dass es vielleicht schon an den 10 Fans scheitert, aber mittlerweile sind es über 20. :-) Danke!!!

Nun bleibt nur zu hoffen, dass die Finanzierungsphase genauso dynamisch läuft :-)
Ich habe -wie ihr vielleicht bemerkt habt- eine extra Rubrik auf meiner Webseite eingebaut ("Crowdfunding für die Buchmesse"). Ich bin gespannt, was kommt....

28.01.2015
Heute war ganz viel los. Der Tag fing damit an, dass ein Bericht über Madame Sabotage im BLV (das ist eine unserer Bremen-Norder Zeitungen) war.  Da mein Mann die Zeitung heute Morgen allerdings mit ins Büro genommen hat, warte ich nun sehnsüchtig auf den Feierabend mit Mann samt Zeitung. Online habe ich mir den Bericht natürlich schon durchgelesen. Sobald ich ihn eingescannt habe, werde ich ihn hier auf der Seite veröffentlichen.
Dann stand ja noch die Überlegung mit der Frankfurter Buchmesse im Raum. Ich würde sehr gern 5 Exemplare auf dem Stand des Verlages ausstellen lassen und möchte dazu gern ein Messepaket beim Verlag buchen. Um dieses Vorhaben zu finanzieren, habe ich eine Crowdfunding-Kampagne gestartet und ich hoffe, dass mein Vorhaben dadurch realisiert werden kann. Ich habe heute alles hochgeladen und brauche nun erst einmal 10 Fans auf www.startnext.de, damit die Kampagne von der Startphase in die Finanzierungsphase rutscht. Über rege Beteiligung von euch freue ich mich natürlich sehr!!!

Schaut euch die Kampagne nebst Video doch einfach mal an: https://www.startnext.com/madamesabotage

Zu finden ist das Video selbstverständlich auch im Youtube-Kanal von Madame Sabotage.

Ich weiß manchmal auch nicht, woher ich die Energie und den Ehrgeiz nehme.... ;-)
Heute Abend wird jedenfalls Essen bestellt und dann lege ich die Beine hoch. Das muss auch mal sein. Man muss mit seinen Reserven schließlich haushalten als MSler...

Ich wünsche euch einen zauberhaften Abend.
Eure Heike


Nachsatz 27.01.2015
Wo ich vorhin schon beim Thema "Danke" war: Ich habe gerade mal bei Amazon geschaut und bedanke mich recht herzlich für die tollen Bewertungen und die netten Zeilen.
Wir als "MS Branche" haben da echt ein tolles Projekt verwirklicht.

27.01.2015
Nachdem nun die ersten beiden Spenden des Buchprojektes rausgegangen sind, habe ich mich sehr gefreut, dass sich beide Empfänger so nett bedankt haben. Oft ist es nur eine Mail oder ein kleiner netter Satz, um den anderen fröhlich zu stimmen. So war es bei mir. :-) Mein Vater zum Beispiel betätigt sich beim Orts- und Heimatverein -ehrenamtlich- und noch nie hat jemand "danke" gesagt; alle sehen seine Arbeit als selbstverständlich an. Und da ein "Danke" heutzutage leider oft zu den Fremdwörtern gehört, habe ich mich sehr gefreut, dass ich direkt am Montag zwei "Danke" in Form von sehr netten Mails erhalten habe. So weiß ich, dass sich die Empfänger über die Madame-Sabotage-Spende freuen und das Geld an richtiger Stelle eingesetzt wird.
Auch für die Bücher, die ich kostenlos als Rezensionsexemplare verschicke, danken mir alle Empfänger. So mag ich das :-)


24.01.2015
Heute habe ich als erste Amtshandlung zwei Überweisungen getätigt:
und zwar an die DMSG und an die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung.
Meine Margenabrechnung war heute auf dem Konto und so habe ich die beiden Spenden gleich weitergeleitet. Ich bin mir sicher, dass das Geld an richtiger Stelle ankommt. Nun kann ich ganz zufrieden ins Wochenende starten. Hier schneit es und wir wollen nachher noch mit dem Auto weg. Einerseits macht Heckantrieb ja auch Spaß bei dem Wetter; andererseits muss man "wie auf rohen Eiern" fahren....
Apropro fahren: Ich werde vielleicht noch ein Buch veröffentlichen, und zwar zum Thema Auto. Es wird eine Mischung aus Sach- und Lachbuch. Diese Idee hatte ich vor Kurzem und da ich außer Hirnschmalz ja nichts investieren muss, werde ich es schreiben :-) Ich werde mal gucken, was aus meinem Kopf so alles heraussprudelt.
Nochmal zu unserer Madame Sabotage: Ich bin wirklich happy, dass es so tolle Resonanz gibt. Am Mittwoch wird hier in der lokalen Zeitung noch ein Bericht sein. Da es ja überall Menschen mit MS gibt, ist der Publikumsmarkt noch längst nicht voll erschlossen.  :-) Ich werde wohl etwas Geld investieren und zusehen, dass es auf der Frankfurter Buchmesse ausgestellt wird.
So, ich werde mit unserem Lütten jetzt erstmal eine Runde puzzeln....
Liebste Grüße,
Eure Heike


17.01.2015
Heute ist Samstag und ich habe mir gerade (entspannt bei einer Tasse Kaffee) das Interview, welches Brigitte Hagedorn mit mir durchgeführt hat, im Netz angehört. Ich werde es gleich mal einbauen in meine Seite (Rubrik "Aktuelles/Medien"). Es geht 13 Minuten und ich habe das Gefühl, dass ich als Füllwort zu oft "ja" benutze. Vielleicht mache ich mir irgendwann mal die Arbeit und zähle meine "Jas" in diesem Interview ;-)
Dann war ich gestern noch hier bei uns um die Ecke bei der Zeiung; beim BLV und habe dort Madame Sabotage vorgestelt. Sobald der Bericht veröffentlicht ist, werde ich es hier natürlich bekannt geben.
Wir haben hier in Bremen heute ganz tolles Wetter und es steht heute eine Kohlfahrt an. Mein Mann freut sich schon, aber ich werde zu Hause bleiben. Im letzten Jahr musste ich die Kohlfahrt-Party verlassen, da ich immer ganz kirre werde, wenn viele Menschen, Geräusche usw aufeinander treffen. Seit dem die MS da ist, muss ich solche Veranstaltungen meiden. :-( Aber so darf ich heute Abend allein vor'm Fernseher wenigstens das TV-Programm bestimmen bei ein oder zwei Gläschen Likör....
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!
Eure Heike

PS: Ich werde mich heute im Laufe des Tages mal um einen Twitter-Account für unsere Madame Sabotage kümmern.


15.01.2015
Boah, was habe ich mich heute Morgen gefreut, als ich in der Bestseller-Liste des Verlages gesehen habe, dass sich Madame Sabotage auf Platz 5 befindet. Ich bin ganz überwältigt :-)
Die Margenabrechnung habe ich auch bekommen und Ende des Monats wird mir diese gutgeschrieben. Und dann werden sofort die Spenden an Nathalie-Todenhöfer und die DMSG gemacht. Prima, so kann's weitergehen.
http://www.bod.de/shop.html


08.01.2015
Heute ist schon der 08.01. und es ist mein erster Eintrag in diesem Jahr. Ich hatte viel um die Ohren und hoffe, dass ihr alle gut ins neue Jahr gekommen seid.
Heute hatte ich ein sehr nettes Gespräch mit Brigitte Hagedorn. Sie hat mit mir ein Interview für Ihre Seite http://www.der-ms-podcast.de/ durchgeführt. Es war ein tolles Gespräch und ich freue mich schon auf das Ergebnis, was ich euch dann in Kürze hier präsentieren werde. Auf die tolle Facebook-Truppe von Daniel habe ich auch hingewiesen. Ehrensache. ;-)
Dann möchte ich heute noch auf ein weiteres tolles Projekt aufmerksam machen: Andreas Beseler & seine Crew arbeiten an einem ganz tollen Kinoprojekt. Schaut es euch mal an: https://www.startnext.de/besi-friends/
Ich wünsche allen einen schönen Rest der Woche!


31.12.2014
Heute Morgen habe ich eine Mail von der Journalistin der Kreiszeitung Syke bekommen. Da hat es mit dem Bericht ja doch noch dieses Jahr geklappt. Nachlesen könnt ihr ihn hier. Wie gesagt, es war windig und regnerisch; eben typischen Bremer Schietwetter. Windstärke 10, Regen, die Frisur sitzt :-P


30.12.2014

Heute ist der 30.12.2014 und ich stecke schon in ein paar Vorbereitungen für morgen Abend. Freunde kommen zum Fondue-Essen; das ist stressfrei und meiner Madame Sabotage gefällt es wohl auch. Gefallen in dem Sinne, dass sie sich in ihrem Kämmerlein ruhig verhält und uns alle in Ruhe lässt. (Hoffentlich auch in 2015)
Ich wünsche euch allen schon mal einen guten Rutsch und dass all eure Vorhaben gelingen und dass die guten Vorsätze auch länger als bis Januar halten ;-)
Ich wünsche euch allen ein schubfreies bzw. schubarmes Jahr und viel Kraft :-)

21.12.2014
Hallo meine Lieben. Heute Morgen ist etwas ganz Tolles passiert. Beim Blick in meinen Verlagsaccount habe ich gesehen, dass gestern zwei mega Bestellungen eingegangen sind. Einmal 50 Expemplare und einmal 20. Wir haben jetzt die 300er-Grenze geknackt und ich bin mächtig stolz! Dass aus so einer spontanen Idee (während man krank zu Hause sitzt) sowas Großes bzw. sowas Großartiges entsteht, das hätte ich niemals gedacht. Ich freue mich sehr. Und ich freue mich schon wahnsinnig auf den Tag, wenn die Auszahlung vom Verlag kommt und ich dann die beiden ersten Spenden an Nathalie Todenhöfer und die DMSG machen kann. Die werden sich gewiss freuen. :-)


Teilt meine Seite gern und macht Mundpropaganda, denn es gibt gewiss noch seeeehr viel MSler, denen unser Buch Mut machen kann.

Mein Fototermin in Bremen am vergangenen Donnerstag war sehr windig; die Reporterin hat mich auf der Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen samt des Buches abgelichtet. Bei typischem Bremer Wetter; d.h. Wind und Nieselregen. Aber wir Backfische sind da ja zäh :-)
Wann der Bericht in der Zeitung erscheinen wird, weiß ich noch nicht.

Ich wünsche euch einen schönen vierten Advent und genießt die letzten Adventszeit-Tage bis zum Heiligabend.

Eure Heike


18.12.2014
Die Woche neigt sich dem Ende und wir wollen heute den Bremer Weihnachtsmarkt besuchen. Diesen Besuch werde ich gleich mit einem kurzen Treffen mit einer Journalistin verbinden, die ein Foto für ihren Bericht von mir schießen will. Heute Vormittag wird das Telefon-Interview zum Bericht stattfinden.
Gestern habe ich angefangen, mich auf die Lesung im Februar vorzubereiten. Ich habe bis dahin zwar noch eine Menge Zeit, aber wenn man noch nie so etwas gemacht hat, dann muss man sich in so ein Thema erstmal "reinfuchsen". Habe schon einige Kapitel und Passagen ausgewählt, die ich lesen werde und ich würde auch gern den Clip zum Buch in Schleife auf einer Leinwand laufen lassen, während die Besucher den Raum betreten und warten, dass es losgeht. Aber -wie gesagt- ich habe ja noch genug Zeit, mir darüber 'nen Kopf zu machen.
Erst einmal kommt Weihnachten (und bei uns kommt dieses Jahr das erste Mal der Weihnachtsmann vorbei, um unseren Lütten zu bescheren). :-)
Also, meine Lieben, lasst die Woche schön ausklingen und habt einen schönen "Vize-Freitag" :-)

 

12.12.2014
Heute mal was in eigener Sache: Ich war heute im MRT und es sind keine Veränderungen zum letzten Mal zu sehen :-) Wenn das mal kein tolles Weihnachtsgeschenk ist. :-) Und das, obwohl ich seit ein paar Monaten auf mein Interferon verzichte. So kann es bleiben. Ihr seht, es gibt auch mal positive Verläufe.

 

08.12.2014
Madame Sabotage goes global. Heute erhielt ich folgende Nachricht vom Verlag:

Sehr geehrte Frau Röben,
wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass Ihr Titel „Madame Sabotage“ nun in den USA, Großbritannien und Kanada lieferbar ist.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr BoD-Team

06.12.2014
Guten Morgen! Ich hoffe, dass ihr alle heute etwas im Stiefel hattet. Unser 5-jähriger Sohn war heute Morgen ganz aufgeregt. Sowas Schönes ist mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.
Mein persönliches Nikolausgeschenk war der Bericht heute Morgen in der Nordwest Zeitung. Lesen könnt ihr ihn in der Rubrik "Medien&Unterstützer".
Bei uns steht heute ein ruhiger Tag auf dem Programm; inklusive Nikolauslaufen heute am späteren Nachmittag.
Habt einen schönen Tag und ich wünsche euch schon mal einen schönen 2. Advent für morgen.
Eure Heike

 

05.12.2014
Heute war ein ganz erfolgreicher Tag mit netten Kontakten.
Ich habe mich heute mit einer Redakteurin getroffen; wir sind vor 20 Jahren zusammen in die gleiche Klasse gegangen. Sie schreibt einen Bericht über Madame Sabotage in der Nordwest Zeitung.
Gleich danach bin ich ins Ganderkeseer Rathaus gegangen um anzufragen, wie es mal mit einer Lesung aussieht.
Und -siehe da- ich wurde mit offenen Armen empfangen und werde am 12.2.2015 im Rathaus eine Lesung veranstalten.
Es war also alles sehr erfolgreich und ausgesprochen nett :-)
Nun wünsche ich euch allen einen schönen restlichen Freitag. Und denkt daran, euren Schuh heute Abend rauszustellen; der Nikolaus kommt :-)

 

03.12.2014
Das Interview mit Andre Rode ist online. Zu sehen bei www.mensch-tv.de.

 

02.12.2014
Ich hatte heute einen sehr netten Nachmittag mit Andre Rode (www.mensch-tv.de); er hat ein Interview mit mir gemacht. Wir haben uns nett unterhalten und in Kürze soll das Video online sein. In der Rubrik Medien&Unterstützer werde ich es dann veröffentlichen.
Dann noch eine tolle Nachricht: Das langersehnte E-Book ist endlich verfügbar :-)

 

Es ist freigegeben und in folgenden Shops in Kürze verfügbar:
Amazon Kindle-Shop auf amazon.de
http://itunes.apple.com/de/book/isbn9783738665772
http://www.libri.de/shop/action/productDetails?id=9783738665772
und weitere, unter anderem Thalia.de, Buch.de, Buecher.de, Spiegel.de, Mediamarkt.de, Hugendubel.de, Pubbles.de.
Die vollständige Listung in allen Shops dauert in der Regel 6-72 Stunden.
Die Verfügbarkeit in weiteren E-Book-Shops wird sukzessive ausgebaut.

Das E-Book erscheint mit der ISBN 9783738665772 und wird für 14 Tage zum Verkaufspreis von 6.99 EUR angeboten.

01.12.2014
Wir waren in der vergangenen Woche in Hamburg und haben in der Abschlussszene des Spots für "Hand in Hand für Norddeutschland" mitgewirkt.
Zu sehen gibt es ihn hier: http://www.n-joy.de/news_wissen/Was-ist-Multiple-Sklerose,xtraplietsch115.html

01.12.2014
Vielen Dank!
www.vegesack.de (dort wohne ich), www.blumenthal.de, www.burg-lesum.de haben jeweils auf ihren Startseiten die Buchempfehlung zu Madame Sabotage veröffentlich.

Und auch die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung hat mich verlinkt: http://www.nathalie-todenhoefer-stiftung.de/tv-presse.html
Ich wünsche allen einen schönen Start in die neue Woche!

29.11.2014
Yippieeyyeah, ich halte das erste Exemplar in Händen.

Ein ganz beeindruckendes Gefühl, denn es war die Arbeit der letzten Wochen und als Herausgeberin und Mitautorin kenne ich mich in diesem Buch nun aus wie in meiner Westentasche :-) Ich bin ganz stolz auf all die Beiträge, bei denen ich echt ein Wechselbad der Gefühle erleben durfte.


Beim Lesen wird dem Einen oder Anderen vielleicht auffalen, dass eventuell mal ein Punkt oder ein Anführungszeichen fehlt. Das kann sein, auch wenn ich versucht habe, alles auszumerzen. Aber einige klitzekleine Kleinigkeiten können natürlich durchgerutscht sein. Ich bin ja auch kein Profi ;-)


Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Elke Drynda, die mich in Sachen Lektorat super unterstützt hat. DANKE! Und ich bedanke mich bei meiner Mama, die ich bei kniffeligen Fragen immer anrufen konnte und sie nie die Geduld verlor. AUCH DANKE!

Ich habe unter der Rubrik "Medien und Unterstützer" ein paar Verlinkungen erstellt. Unter anderem den Link zur Seite von Andreas "Besi" Beseler, der mir ein guter Unterstützer  ist.

Eine schöne Geschichte hat Daniel mir berichtet:
... und zwar, dass er Buchladen einen neuen Kontakt geknüpft hat, als er sein Buch bestellen wollte; die Buchhändlerin hat selber MS. Und so wird er einen Packen Flyer von mir bekommen, die im Buchladen dann ausgelegt werden. Manchmal entwickeln sich tolle Kontakte durch solche schönen Zufälle.


In der kommenden Woche habe ich noch ein paar Flyer-Ladungen zu verschicken und ein Interview steht auf dem Programm.

28.11.2014
Wow, ich bin echt überwältigt von all der positiven Resonanz, die ich gestern erhalten habe. Wahnsinn :-)
Ich habe den Flyer auf der Seite "Das Buch" zum Download bereitgestellt. Bei Interesse schicke ich euch auch gern Flyer per Post zu.
Ich wünsche euch allen einen schönen Start ins Wochenende; hier ist es eisig kalt. Genauso wie gestern in Hamburg. Bremen und Hamburg scheinen sich in Sachen Wetter nicht viel zu nehmen. Und apropro Hamburg:
Den 12.12.2014 kann man sich schon mal als Fernsehabend vormerken: NDR Hand in Hand für Norddeutschland

27.11.2014
Da es an einigen Stellen schon duchsickerte, einige Interessierte schon bestellen und Google & Co. auch wieder schneller waren als ich, warte ich jetzt nicht länger auf mein Probeexemplar und gebe nun heute den OFFIZIELLEN STARTSCHUSS zum Verkauf des Buchprojektes. Auf der Seite "Das Buch" stelle ich meinen kleinen Werbeclip vor; schaut ihn euch gern an.
Heute war ich mit einer Freundin in Hamburg; wir haben dort bei einem kleinen TV-Dreh mitgewirkt; und zwar für das Projekt "Hand in Hand für Norddeutschland". Der Spot wird bei NJoy ab kommenden Montag zu sehen sein. Und natürlich wird er auch im TV ausgestrahlt. ;-)  Es war eisig kalt an der Elbe aber es hat Spaß gemacht und wir hatten einen schönen Ausflug nach Hamburg.

Nachsatz 25.11.2014
Madame Sabotage ist nun auch auf Facebook vertreten. Ab sofort werden wichtige Blog-Einträge auch auf Facebook wiederzufinden sein. (Den ausführlichen Blog gibt es hier; den abgespeckten auf Facebook.)
Zur Seite geht es hier:
https://www.facebook.com/pages/Madame-Sabotage-Ein-MS-Buchprojekt-von-Heike-R%C3%B6ben/777654445634836?fref=ts

 

25.11.2014

Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind es 57 verschiedene Verfasser und 74 verschiedene Beiträge. (Die Verfasser der Fortsetzungsgeschichte jetzt mal nicht mitgezählt.
Ich habe heute den NDR und RadioBremen angeschrieben; ich hoffe inständig, dass sie Interesse haben, auf das Buch aufmerksam zu machen.
Ich schaue jeden Tag in den Briefkasten (Versandmitteilung habe ich schon erhalten) ob das 1. Exemplar endlich den Weg zu mir gefunden hat.

Dann hatte ich gestern noch ein äußerst nettes Gespräch mit einer Mitarbeiterin der Nathalie-Todenhöfer-Stiftung; sobald das Buch sein "Launching" (ich komme aus dem Schiffbau, da ist das der Begriff für den Stapellauf) hat, bekommt sie alle nötigen Infos und Werbemittel, um das Buch dann auf der Nathalie-Todenhöfer-Seite bekannt zu machen. Es ist angedacht, dass es dann sogar eine Verlinkung zu der Projektseite (also zu dieser Seite hier) geben wird.

 

Stellt euch mal vor, ich habe extra einen Youtube-Kanal eröffnet, in dem ich das Werbevideo einbinden werde. In ein paar Tagen ist es soweit. Ihr könnt das Buch ja schon mal auf euren Wunschzettel schreiben ;-)

Ich wünsche euch allen einen tollen Tag, Eure Heike

24.11.2014
Ich habe eben mal durchgezählt: Es sind Beiträge von insgesamt 57 unterschiedlichen Autoren zusammengekommen. Einige haben mehrere Beiträge beigesteuert, so dass im Buch 74 Beiträge zu lesen sind.
Danke an alle. Und danke für das positive Feedback, was ich bis jetzt erfahren habe.


23.11.2014
Heute ist Sonntag und ich werde mich etwas um die Weihnachtsdeko kümmern. Nachdem ich mir gestern so derbe in den Finger geschnitten habe, ist mein Tippen auf der Tastatur um 70% verlangsamt. Insofern bin ich froh, dass keine Arbeiten am Buch mehr anstehen ;-)
Ich habe letzte Woche mein Probeexemplar des Buches bestellt und hoffe, dass ich es in der kommenden Woche erhalten werde.
Und wenn ich es dann für gut befinde, dann - ja dann - kann man es käuflich erwerben :-)
Unter der Rubrik "Das Buch" werde ich dann einige Verlinkungen erstellen, wo man das Buch beziehen kann. (Man kann es mit ISBN Nr. natürich auch in jedem Buchladen bestellen.)
Ich bin schon ganz gespannt und gucke jeden Tag erwartungsvoll in den Briefkasten. (Nur eben heute nicht, denn es ist Sonntag.)
Euch allen einen schönen Sonntag!
Eure Heike

 

19.11.2014
***ANNAHMESCHLUSS!!!! ES KÖNNEN KEINE BEITRÄGE MEHR BERÜCKSICHTIGT WERDEN!****
Das Buch steht kurz vor der Vollendung und ich kann keine Beiträge mehr annehmen.
Noch ein paar Tage Geduld, dann ist es soweit. Ich halte euch auf dem Laufenden!
Wie ihr seht, habe ich diese Seite hier schon etwas umgeschrieben; in den kommenden Tagen folgen dann noch ISBN und weitere Infos. Ich warte gerade auf mein Probeexemplar und wenn ich das für gut befinde, dann könnt ihr es auch erwerben.
 

14.11.2014
Die Flyer sind gekommen und sie sehen wirklich gut aus :-)
Ich habe vorhin mit Daniel telefoniert, der mir seinen Bericht am Telefon vorgelesen hat. Ich musste wirklich schmunzeln und freu mich, dass er mit ins Buch kommt.
Statt eines Stichwortverzeichnisses werde ich die Fremdwörter mit Fußnoten erklären; das ist praktischer denke ich. Am Wochenende werde ich mich also mit Fußnoten beschäftigen.....
Nach mehrfachem Lesen denke ich, dass sich das Buch gut liest und auch nicht ermüdend sein wird. Ich hoffe, dass die Leser das auch so sehen :-)
Ich wünsche euch allen einen schönen Abend. Ich werde mir nachher den ersten Glühwein genehmigen und ich mental auf meinen morgigen Verkauf meines Autos vorbereiten.
Eure Heike

13.11.2014
Ich habe gestern mal eine kleine Hochrechnung gemacht: Bis jetzt sind es ca. 53 verschiedene Mitautoren und das Buch hat einen breitgefächerten Inhalt. Ein paar wenige Beiträge folgen in Kürze und dann geht's los. Ich habe es x mal korrekturgelesen und nun kommt die Lektorin zum Zug. Ich bringe das ausgedruckte Manuskript gleich zur Post.

 

Ich habe beschlossen, dass ich die Berichte so authentisch wie möglich lasse. Tipp- und Rechtschreibfehler habe ich korrigiert, aber die Satzstellung werde ich nicht verändern. Jeder hat "frei Schnauze" geschrieben und so soll es auch bleiben.

Vielleicht erstelle ich noch ein kleines Stichwortverzeichnis am Ende des Buches; denn einige "Insiderbegriffe" sollten vielleicht erklärt werden. Denn: vielleicht lesen das Buch auch Nicht-Betroffene / Angehörige, die über die Krankheit etwas mehr erfahren wollen, und die ganzen Fachbegriffe nicht kennen. Es wäre wirklich toll, wenn man den Rest der Welt etwas besser über MS aufklären könnte. Denn -da man es vielen äußerlich nicht ansieht- werden MSler oft als Simulanten dargestellt; ich musste mir letztens auch gerade so einen blöden Spruch anhören, der in diese Richtung ging.

 

Zum aktuellen Stand der Dinge:
Ich habe von der Druckerei Info bekommen, dass die Flyer bereits unterwegs sind. Meine Neurologin bekommt auf jeden Fall einen kleinen Packen für's Wartezimmer :-) Wer ein paar Flyer zum Verteilen haben möchte, der kann bei mir gern welche Anfordern. (Einfach das Kontaktformular benutzen und Adresse nicht vergessen!)

Einen kleinen "Werbespot" (wenn ich das so nennen darf) habe ich auch bereits erstellt. Sobald das Bucch im Handel erhältlich ist, werde ich das Video bei Facebook in Umlauf bringen und auch auf Youtube.
Da ich ja ein Selfpublisher (zu deutsch Selbstverleger) bin, muss ich mich auch selbst um das Marketing kümmern. Aber sowas ist ja "voll mein Ding" (und man lernt immer was dazu) :-)
Ihr merkt schon, eigentlich steht alles in den Startlöchern. Inklusive mir :-)

Habt einen schönen Donnerstag. Bei uns in Bremen ist es trübe und neblig...

 

 

09.11.2014
Beate, Tanja und Karin danke ich für ihre Beiträge. :-) Ich freue mich über all das positive Feedback. Natürlich gibt es auch nicht so positives Feedback, aber damit muss man leben.
Das Manuskript umfasst zur Zeit 127 Seiten; einige Beiträge müssen noch eingefügt werden und es kommt ja täglich auch noch immer etwas dazu.  Ich habe mich zwischenzeitlich damit beschäftigt, die Katalogeinträge beim Verlag vorzunehmen, etwas Feinschliff am Cover und der Buchbeschreibung vorzunehmen und mich um Flyer zu kümmern. Denn wenn das Buch dann "losgeschossen" wird, dann soll auch gleich alles andere startklar sein.
Beim E-Book habe ich mir überlegt, dass man das E-Book kaufen und alternativ auch leihen kann.
Zur "Überlassung eures Nutzungsrechtes" sei nochmal anzumerken, dass ihr natürlich auch weiterhin mit euren Texten machen dürft, wonach euch ist. Also, ich meine damit, dass ihr eure Texte auch noch anderweitig verwenden dürft. (Sie sind ja schließlich in eurem Kopf entstanden.)
Dieses Projekt nimmt mit "kopfmäßig" und emotional mehr mit als angenommen. Bei manchen Beiträgen habe ich Gänsehaut und die eine oder andere Träne kullerte auch schon. Ich denke, dass das ein tolles Projekt ist, was wir hier auf die Beine stellen.
Habt alle noch einen schönen Sonntag!
Beste Grüße, Eure Heike


05.11.2014
Ich muss noch kurz einen Eintrag schreiben. Erstmal schönen Dank an Harald, der mir heute Morgen einen tollen Beitrag hat zukommen lassen.
Wie ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich das Layout dieser Seite geändert. Warum? Weil es langsam dem Design des Buches angepasst werden sollte.  Ich finde das neue Covermotiv sehr gut und passend. Ihr könnt sicher sein, es wird sich von anderen Büchern etwas abheben.  Seid gespannt. Allen, die sich bis jetzt beteiligt haben danke ich schon mal an dieser Stelle. Die Beiträge sind sehr unterschiedlich und facettenreich --> wie die Krankheit selbst.
Ick froi mir :-)

 

05.11.2014
Die Verlage, die ich angeschrieben habe, melden sich nicht. Einer hat sich gemeldet und hat abgesagt. Allerdings ziemlich unfreundlich und statt meines Nachnamens hatten sie nur ein "R" geschrieben. Und dann noch in 2 unterschiedlichen Schriftarten. Sowas "liebe" ich ja. Gerade ich als gelernte Tippse, die immer schön auf die Formatierung achtet, hasst sowas. Naja egal, nicht aufregen. Es wird aller Wahrscheinlichkeit ein "print-on-demand-Projekt", was ich selbst verwalte. So habe ich genauen Überblick, muss nichts vorfinanzieren und kann beim Buchpreis einkalkulieren, dass 2 Euro pro Buch für mein Spendenprojekt abgehen.
Ihr könnt weiterhin noch Beiträge einsenden, bis Ende November ist noch Zeit. Danach wird das Ding dann langsam für die Veröffentlichung schick gemacht :-)

 

02.11.2014
Juchhuu. Ich habe Antwort von Phil Hubbe bekommen; er beteiligt sich auch am Buchprojekt mit einem Cartoon.
Ich freue mich jetzt schon auf das fertige Werk :-) Bis dahin habe ich allerdings noch eine Menge Arbeit vor mir....
Euch allen einen schönen Sonntag!

 

31.10.2014
Corinna und Emanuela, vielen Dank für eure Texte.
Das Buch hat bereits Gestalt angenommen. Ich habe gestern nochmal mit "Besi" (www.rad-statt-rolli.de) telefoniert; seit diesem Telefonat überlege ich, ob ich statt "print-on-demand" einen Verlag aufsuche. Ich habe eben einen Autor vom ZDF angeschrieben; der ist vielleicht die richtige Anlaufstelle und kann mir weitere Tipps geben.
Bis jetzt sind alle ganz begeistert von diesem Projekt, aber wie es letztendlich am Markt ankommt, weiß ich nicht.
Ich bin eher jemand, der denkt "mal sehen, wenn es jemand kauft, dann wäre das super". Für viele, mit denen ich gesprochen habe, wird das Buch ein voller Erfolg und sie sagen, dass ich mir überhaupt keine Gedanken machen muss, ob es jemand kauft.
Wie auch immer, ich bin jedenfalls sehr gespannt und warte nun erstmal, ob sich auf meine Mail von heute Morgen in Sachen Verlag etwas tut.
Dann habe ich gestern noch Phil Hubbe angeschrieben; einige von euch kennen ihn vielleicht; er zeichnet ganz grandiose Cartoons. Ich habe ihn einfach mal angeschrieben und gefragt, ob er ein Cartoon für das Buchprojekt zur Verfügung stellen möchte. Mal sehen, ob und wann er antwortet.
Ihr merkt schon, ich bin ziemlich in action mit diesem Projekt, aber es macht auch unheimlich Spaß.
Und übrigens (noch was in eigener Sache): Meine 5. Nierenstein OP kann ich absagen.Der letzte Krümel hat sich auf natürlichem Wege verabschiedet :-) Manche Dinge erledigen sich eben von ganz allein.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und einen schönen Start ins Wochenende.
Bei uns ist nachher Kindergeburtstag angesagt; bis dahin muss ich noch etwas Energie und Kraft sammeln.

Eure Heike

 

27.10.2014
Einen wunderschönen guten Morgen zusammen und einen schönen Start in die neue Woche.
Vielen Dank Franziska, für deinen Text. Es ist gerade mal sieben Uhr morgens und ich habe ihn gerade ins Manuskript eingepflegt :-)
Das Buch hat die letzten Wochen Form angenommen und es wird wirklich ein Buch (und kein Heftchen) ;-)

Beim Cover musste ich aus technischen Gründen etwas umdisponieren; es ist nun etwas anders geworden als ursprünglich geplant, aber es bleibt mattschwarz und sieht ähnlich aus.

22.10.2014
Nicole und Marcus, herzlichen Dank für eure Beiträge.
Meine Formatierungsarbeiten laufen schon auf Hochtouren. Habe mich nun doch für einen anderen Print-on-Demand-Verlag entschieden und da das Buch nun ganze 5 mm schmaler wird, musste alles nochmal umgemuddelt werden..... Aber ich liebe ja Büroarbeit :-)
Das Buch wird es also im Taschenbuchformat und als e-Book geben.  (Das e-Book wahrscheinleich wahlweise zum Kaufen oder zum Leihen.) Außerdem habe ich noch eine Seite eingebaut, an der man ein herausschneidbares Lesezeichen findet. Praktisch, oder?
Zum Cover muss ich mir noch Gedanken machen. Das Cover steht soweit, allerdings muss ich mich noch entscheiden ob es matt wird oder strukturgeprägt. Ich werde da mal eine Nacht drüber schlafen.....

 

 

21.10.2014
Ich werde immer noch von meinen blöden Nierensteinen geplagt; seit Juli eiere ich nun damit herum. Die MS verhält sich trotz der ganzen Krankheits-Odyssee noch ruhig (schnell auf Holz klopfen).
Das Buch füllt sich langsam; ich habe von meinem ehemaligen Schulfreund ein paar sehr schöne Gedichte erhalten.
Es können seeehhhhrrr gern noch Beiträge eingereicht werden. Ich würde das Buch gern in der Adventszeit veröffentlichen; da haben die Leute Ruhe und Muße es zu lesen. Und man kann es auch schön verschenken ;-)

 

12.10.2014
Hallo Freunde,
ich melde mich wieder zurück; ich war eine Woche out of order, denn ich lag im Krankenhaus.
Ich bin jetzt dabei, mich zu Hause etwas zu erholen und kann mich weiter um unser Buch kümmern.
Ich habe zwischenzeitlich viele schöne, lustige, traurige Berichte bekommen und ich selbst kann es kaum erwarten, bis das Ding veröffentlicht ist. :-)
Damit das Projekt "ordnungsgemäß realisiert" werden kann, muss ich von jedem das explizite OK haben. Das OK dafür, dass mir der jeweilige Verfasser das Nutzungsrecht am eingeschickten Artikel überlässt. Eigentlich versteht sich das von selbst und eigentlich ist das hier alles ausführlich beschrieben, aber die deutsche Bürokratie möchte es so ;-) Alle haben deshalb in der letzten Woche eine kurze Mail dazu bekommen. Und alle, die mir ab sofort Beiträge einreichen, bekommen die Mail auch. Somit läuft dann auch alles "gesetzeskonform" ;-)
Es dürfen immer noch gern Beiträge eingereicht werden und auch über ZEICHNUNGEN würde ich mich riesig freuen. So etwas fehlt nämlich noch im Buch. Cartoon, Abstrakt, Fantasie, was auch immer. Her damit!!!!
Ich freue mich, dass ich langsam wieder auf'm Damm bin nach dieser schrecklichen Krankenhaus-Woche und bin buchseitig wieder voll im Einsatz :-)
Schönen Sonntag!
Eure Heike

04.10.2014
Nun haben wir schon Oktober und ich bin die letzten Tage nicht zum Schreiben gekommen.
Erst einmal möchte ich mich bei Doris und Jörg bedanken. Und auch Adil hat mir noch einen weiteren Beitrag geschickt.
Ich bin mir sicher, dass das Projekt echt gut wird :-)
Ihr dürft gern meine Seite teilen und verbreiten; etwas Platz im Buch habe ich noch. Nach ersten Hochrechnungen haben wir jetzt ca. 62 Seiten Lesestoff; da ist schon ganz gut was zusammengekommen.
Bis Dezember sammel ich noch; ihr habt also noch etwas Zeit. Im Dezember werde ich mich dann mit der Formatierung etc. beschäftigen und das ganze Ding dann langsam "bühnenreif" machen.
Ich halte euch auf dem Laufenden!
...und natürlich erfahrt ihr VOR der Veröffentlichung, wie das Werk heißen soll.
Ein schönes Restwochenende,
Eure Heike

29.09.2014
Maja, Andrea und Irene, ich danke euch ganz herzlich für eure Beiträge. Ich muss die letzten Tage etwas aufholen; bin gestern aus dem Krankenhaus gekommen. Seit Juli quälten mich Nierensteine (wer weiß ob sie vielleicht vom Interferon kommen?!) und nun habe ich die 4. Vollnarkose schubfrei überstanden. Zeit nun, mich wieder um schöne Dinge zu kümmern. Und wie immer, bin ich top motiviert und hab Spaß in den Backen, bei allem was ich tu. :-)

24.09.2014, 17:05
Danke Irene für dein Gedicht. Ist schon verarbeitet :-)

24.09.2014, 8:41
Ich habe momentan als Ziel, dass 2 Euro pro verkauftem Buch gespendet werden.
(Das klingt verständlicher als wenn man schreib "den Erlös" oder "den Gewinn aus den Erlösen". )
Wie gesagt, dass ist die momentane grobe Kalkulation, Genaueres weiß ich Ende des Jahres, wenn wir wissen, wie dick das Buch wird.

24.09.2014
Das Buch wächst und gedeiht.
Danke an Ralf, Armin und Stefan. Ich hatte anfangs Befürchtungen, dass sich nur Frauen melden. Aber weit gefehlt. Die Männer sind echt fleißig und reichen mir tolle Beiträge ein.
Mittlerweile haben wir Herbst und im Winter wird es dann unser Buch geben. Ich bin slebt schon etwas hibbelig und habe heute noch ein paar bürokratische Dinge zu klären. (Ohne Brokratie geht's ja in Deutschland nicht) ;-)

 

20.09.2014
Ich habe einen anstrengenden Tag hinter mir und werde mich jetzt auf's Sofa legen.
Vorher wollte ich mich aber eben noch kurz bedanken bei Mark und Tanja für die Beiträge. Das Buch gewinnt jeden Tag ein paar Seiten mehr. Titel und Cover stehen, aber -wie gesagt- das bleibt geheim.
Euch allen ein schönes Restwochenende!

 

19.09.2014
Einen wunderschönen guten Morgen! Die ersten sind durch die DMSG auf dieses Projekt aufmerksam geworden und ich danke Jens sehr herzlich für sein wunderschönes Gedicht.
Mein Smartphone konnte ich auch wieder zum Leben erwecken und heute ist Freitag. Es geht wieder bergauf...

 

18.09.2014
Nachdem mein Smartphone heute gestorben ist (es ging nix mehr, es wird jetzt eingeschickt) und ich mich mit sonstigen Kleinigkeiten herumgeärgert habe, gibt es aber dennoch was Positives.
Danke Cynthia für deinen Beitrag. Die DMSG hat sich auch gemeldet, sie finden das Projekt klasse.

17.09.2014, 22:48
Danke, Asli. für dein Gedicht.
...nun muss ich aber echt ins Bett....

17.09.2014, 22:00
So, der Tag war sehr arbeitsreich. Ich habe mich mit dem Buchcover befasst. Es sieht bis jetzt toll aus; Genaueres wird nicht verraten.
Danke Frank, für deine Stichpunkte und ich danke auch Besi für das nette Telefonat. (Ich habe dein Angebot genutzt und schon mal etwas Stoff von deiner Webseite gesammelt.)
Eine gute Nacht euch allen.

17.09.2014, 7:40
Heute Morgen hatte ich in meinem Mail-Postfach wieder einen Beitrag. Danke an Bianca.
Dass die Krankheit mehr Frauen als Männer heimsucht, das merke ich auch bei den Beiträgen, die ich erhalte.
Aber, liebe Männer, bitte traut euch. Ich brauche auch noch ein paar Männerbeiträge. Männer empfinden die Krankheit vielleicht anders als Frauen oder fühlen sich durch andere Sachen als Frauen eingeschränkt. Haut in die Tasten! Und falls ihr nicht so gut mit dem Wort jonglieren könnt, fragt eure Frauen, die helfen euch bestimmt :-)
Einen schönen Tag euch allen.

 

16.09.2014
Heute war ein echter bescheidener Tag. Ich war mit unserem Sohn (fast 5) beim Zahnarzt und hatte dort ein Vorgespräch für eine Zahn OP. Ich bin vollkommen gerädert, aber als ich dann heute meine Mails und Nachrichten abgerufen habe, kam meine Motivation wieder zurück.
Marie Noire hat mir einen ganz tollen Beitrag geschickt und auch die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung findet mein Projekt gut und hat es auf ihrer Homepage vorgestellt.
http://www.nathalie-todenhoefer-stiftung.de/neuigkeiten.html

 

14.09.2014
Danke Adil, für deinen zweiten Beitrag. Der Text lässt sich gut rappen :-) Und auch Danke an Sabine für ihren Beitrag.
Ich habe mir gestern, auf einer 1300km-langen Autofahrt einen Titel ausgedacht, aber der bleibt noch geheim. Ihr dürft also gespannt sein.
Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!
Eure Heike

 

09.09.2014
Danke erstmal an Barabara für die kleine Anekdote.
Heute ist mein Hochzeitstag und mein Neurologe hat mich gerade drei Wochen krank geschrieben.  Irgendwie hatte ich mir meinen Hochzeitstag anders vorgestellt.  Aber, was soll's, Unkraut vergeht nicht und es kommen auch wieder bessere Zeiten....

08.09.2014, 20:30
Danke Jenni H. und Jenny, eure Beiträge sind eingegangen.
Ich habe heute noch etwas Brainstorming zum Projekt gemacht. Natürlich soll es das Buch auch als E-Book geben.
Ich habe die Seite "Das Projekt" auf dieser Webseite etwas aktualisiert und nochmal darauf hingewiesen, dass ihr durch Einsendung eurer Beiträge mir euer "geistiges Eigentum" überlasst; zweckgebunden für das Buchprojekt. Mein Mann meinte, dass es wichtig wäre, nochmal darauf hinzuweisen. Ihr wisst ja, manchmal sind wir Deutschen etwas bürokratisch ;-) Also, nochmal kurz gesagt: Ihr schickt euren Beitrag, den ich dann für das Buchprojekt verwenden werde. Nur für das Buchprojekt und für nichts anderes, das verspreche ich euch natürlich. Es entstehen euch keine Kosten, ihr verpflichtet euch zu nichts  und ihr bekommt auch kein Geld dafür (aber das sollte jedem klar sein) ;-)
Ich werde euch hier im Blog auf dem Laufenden halten, wie viel als Spenden an die DMSG und die Nathalie Todenhöfer Stiftung geht. (Das wird der Gewinn aus den Erträgen sein.)
 

08.09.2014
So, nun habe ich auch eben meinen eigenen Beitrag zum Buchverfasst. Beim Schreiben fühlte ich mich gleich einige Jahre zurückversetzt und mir kamen die Tränen. Dann habe ich alle bis jetzt eingesandten Beiträge gelesen und war tief berührt. Vielleicht bin ich heute einfach zu sentimental; ich mache mir jetzt erstmal einen Kaffee und hole meine Fröhlichkeit wieder hoch :-)
Das Projekt läuft, so denke ich, sehr gut an und ich habe bis jetzt nur positive Resonanz bekommen. Die DMSG habe ich angeschrieben und ich hoffe, dass sie mir antworten.
Einen schönen Wochenstart euch allen.

 

07.09.2014
Danke Jana, Jacqueline, Adil, Kathi und Margarita...
Ich bin gespannt, was noch so kommt. Einen schönen Sonntag wünsche ich euch allen.

 

06.09.2014, 19:40
Die ersten Beiträge sind eingetroffen. :-) Vielen Dank an Paul und Eric für die schönen Zeilen.

 

06.09.2014
Nachdem ich mich nun seit einigen Tagen mit dieser Idee auseinandergesetzt habe, mache ich nun "Nägel mit Köppen" und starte einfach mein Projekt. Wozu lange hin- und herüberlegen. Nicht nachdenken, machen!